Reinraum-gerechtes Produzieren und Verpacken

Partikel und Fremdstoffe: Die Faser in ihrer reinsten Form

Wenn Lichtwellenleiter und faseroptische Komponenten in kontrollierter Umgebung eingesetzt werden, bestehen hohe Anforderungen an die Sauberkeit. Hier müssen nicht nur Vorkehrungen zur Partikelreduktion getroffen, sondern auch eingelagerte flüchtige Substanzen (organische wie anorganische) berücksichtigt werden.

Um auch diese Anforderungen zu erfüllen, verfolgen wir gleich drei Methoden:

In einem ersten Schritt reinigen wir alle verwendeten Komponenten und gasen sie in einem Vakuumthermalofen aus. So werden nahezu alle Partikel und flüchtige Substanzen entfernt.

In einem zweiten Schritt assemblieren wir das faseroptische System im Reinraum unter ISO Klasse 5 und überprüfen sorgfältig die Sauberkeit mit einem Mikroskop.

Im abschließenden dritten Schritt stellen wir durch eine Doppelverpackung den Transport sicher.

Laminar Flowbox

  • Zweistufige Reinigung der Luft über Hochleistungsschwebstofffilter
  • Gleichmäßige, turbulenzarme Luftströme über den gesamten Flow Box Querschnitt
  • Bildung eines Überdrucks im Flow Box Volumen, der:
    - das Eindringen von Schwebstoffen von außen verhindert
    - die durch den Arbeitsprozess entstehenden Partikel aus dem Arbeitsbereich verdrängt
  • Permanente Zuführung sauberer Luft
  • Keine Zuglufterscheinungen

Technische Daten

Reinraum-Klasse der zugeführten turbulenzarmen Reinluft nach VDI 2083-3 und DIN EN ISO 14644-1 im Betriebszustand „Bereitstellung“: Klasse 5 (s. Messprotokolle)

Betriebszustand „Bereitstellung“ ist laut DIN EN ISO 14611-1 definiert als „Zustand der vollständig angeschlossenen und in Funktion befindlichen Anlage, jedoch ohne Produktionseinrichtungen, ohne Ausrüstung und ohne Personal.“

Dimensionen (L x B x H):
Arbeitsbereich 1:4750 x 700 x 900 mm
Arbeitsbereich 2:2200 x 700 x 900 mm
Arbeitsbereich 1:4700 x 700 x 900 mm
Arbeitsfläche/ Arbeitsvolumen:8,2 m²  /  7,3 m³
Temperatur:wie Umgebung
Luftfeuchte:wie Umgebung

Zusatzausstattung (in Flow Box integriert)

  • ESD-gerechter Arbeitsplatz
    - Erdungsmatte
    - Tischarbeitsfläche mit ESD-Beschichtung
  • Messplatz für polarisationserhaltende Fasern
  • Messplatz für IL-Messungen
  • Integriertes Ultraschallbad
  • Einrichtung für Vakuumverpackung
  • Thermo-Vakuumofen
    - Temperatur: Tmax = 200ºC
    - Druck: pmin ≤ 20 mbar

 

Möglichkeiten der Produktreinigung (alternativ oder kombiniert):

  • Reinigung mit integriertem Ultraschallbad und neutralem Reinigungsmittel
  • Reinigung mit hochreinem Isopropylalkohol und fusselfreien Tüchern
  • Reinigung mit Aceton und fusselfreien Tüchern
  • Trocknen im reinen Luftstrom der Flow Box oder mit gereinigter Pressluft
  • Trocknen im Thermo-Vakuumofen mit/ohne Unterdruck

Möglichkeiten der Produktverpackung

  • Generell zweischichtige Verpackung: Innen- und Außenverpackung (beides Kunststoffbeutel)
  • Innenbeutel wird im reinen Luftstrom verschweißt
  • Alternativ: beim Innenbeutel vor dem Verschweißen die Luft aus der Verpackung absaugen (nur mit Spezialbeutel möglich und abhängig von der Empfindlichkeit des Verpackungsgutes)
  • Kennzeichnung des Innenbeutels mit Hinweis auf Reinraum-Verpackung
  • Verpackung kann auch ESD-gerecht ausgeführt werden (dann keine Absaugung der Luft aus der Verpackung möglich!)

Reinigung / Verpackung folgender Produkte

  • alle 1, 2 und 3 HE Gehäuse
  • Koppler- und CWDM-Module
  • Pigtails / Patchcords bis 20 m Länge
  • kundenspezifische Produkte auf Anfrage / nach Machbarkeitsanalyse