Beschreibung des Fachbegriffs Modengleichgewichtsverteilung

Engl.: equlibrium modal distribution. Der Modenverteilungszustand in einer Multimodefaser, bei dem Licht stabil auf erlaubten, geführten Moden verteilt ist. Er wird in der Regel erst nach einer Länge von mehreren hundert Metern oder sogar Kilometern erreicht und ändert sich im weiteren Lauf nicht.

Siehe auch > Modengleichverteilung.