Beschreibung des Fachbegriffs IP-Schutzart

Die IP-Schutzart gibt an, wie gut Geräte bei verschiedenen Umgebungsbedingungen geeignet sind bzw.
den Menschen bei deren Benutzung gegen potenzielle Gefährdungen schützen.
IP steht laut DIN EN 60529 für International Protection, im angelsächsischen Sprachraum aber für Ingress Protection (Eindringschutz). Die IP-Schutzart besteht aus zwei Schutzgraden, die als Ziffern dargestellt werden: Ziffer 1 gibt den Schutzgrad für Berührungs- und Fremdkörperschutz an (Schutzgrad 0 – 6).
Ziffer 2 gibt den Schutzgrad für Wasserschutz an (Schutzgrad 0 – 9).
Typische Schutzklassen sind z. B. IP 54 oder IP 65.