Portables Fusionsspleißgerät-Set Zeus D50 HE von Diamond

Optische Stecker im Feld konfektionieren

Leinfelden-Echterdingen, 9. März 2017 – Mit dem neuen portablen Fusionsspleißgerät-Set Zeus D50 HE von Diamond lassen sich SOC-Stecker (Splice-on Connector) unter rauen Umgebungsbedingungen an Single- und Multimode-Fasern anschließen, was sowohl für flexiblere Installationsprozesse als auch kürzere Reparaturzeiten sorgt. Für diese Stecker sind Ferrulen-Baugruppen mit einem Pigtail erhältlich, das bei einer Temperatur von rund 1.500oC mit einer bereits installierten Faser so exakt verschmolzen werden kann, das die Einfügedampfung lediglich 0,1 dB höher ist als bei vorkonfektionierten Glasfaserkabeln. Das Spleißgerät ist in einem stabilen IP67-Transportkoffer untergebracht, der außerdem eine herausnehmbare Montageplatte enthält sowie alle Werkzeuge, die von der Vorbereitung der Kabel bis hin zur Anbringung der Steckergehäuse erforderlich sind.

 

DIAMOND Zeus D50 HE

Mit dem Fusionsspleißgerät-Set lassen sich SOC-Varianten standardisierter E-2000-, F-3000- (LC-kompatibel) und SC-Stecker wie auch HE-2000- und Revos E-2000-Stecker an Glasfaserkabel mit einem Außendurchmesser von 3 mm bis 8 mm anschließen. Für die Montage werden die Kabel zunächst in eine Schiene gelegt und mit einer Halterung fixiert. Danach werden die Fasern automatisch abisoliert und anschließend deren Kern mit dem Kern der Pigtails der Ferrulen-Baugruppen mit Hilfe eines einstellbaren Lichtbogens punktgenau verschmolzen.

Der Transportkoffer, der auch als Arbeitsfläche dienen kann, misst 520 x 435 x 230 mm (L x B x H). Einschließlich Spleißgerät, Montageplatte, Werkzeugen, Netzteil sowie Akkus und Ladegerät wiegt er rund 15 kg. Mit einer Akkuladung können bis zu 200 Spleißungen durchgeführt werden.

 

Diamond gehört zu führenden Herstellern innovativer Lichtwellenleiter-Anschlusstechnik. Die Produkte, die in Standardausführung wie auch in kundenspezifischen Varianten erhältlich sind, werden in zahlreichen Branchen wie etwa der Telekommunikation, dem Energiesektor oder der Fabrik-automatisierung eingesetzt. Außerdem bietet das Unternehmen einen kompletten Service für optische Datennetze, der von der Planung über die Installation und Wartung bis hin zu Schulungen reicht.